Zum Hauptinhalt springen

Bigla gewinnt Designpreis

Mit ihrer «myBox» gewinnen Andreas Bürki und die Bigla AG den Designpreis Red Dot Award: Product Design 2010. Das schlichte Rollmöbelchen «myBox» ist ein Bürokorpus, oder vielmehr: eine Weiterentwicklung des klassischen, mobilen Bigla-Korpus Systema.

Laura Fehlmann
«myBox» – alles andere als grau. Designer Andreas Bürki posiert im Bigla-Showroom. Für sein Bürokorpus hat er einen renommierten Designpreis gewonnen.
«myBox» – alles andere als grau. Designer Andreas Bürki posiert im Bigla-Showroom. Für sein Bürokorpus hat er einen renommierten Designpreis gewonnen.
Andreas Blatter

«Dieser verkauft sich immer noch rund 4500 Mal pro Jahr», sagt Andreas Bürki nicht ohne Stolz. Seine neuestes Werk «myBox» gibt es in zwei Grössen ab 820 Franken in Weiss , Grau, Rot, Gelb oder Blau.

Je nach Wunsch ist «myBox» mit einem magnetischen Haken für die Mappe oder das Handtäschchen versehen. Weitere Optionen sind ein Halter für PET-Flaschen, eine Kabelbox für den Laptop, ein Rednerpultaufsatz und ein Ausziehelement für die Computermaus. Alles gradlinig und funktional. «Da ist nichts Überflüssiges dran», sagt Andreas Bürki.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen