Zum Hauptinhalt springen

Beat Held will die «Lüderenalp» verkaufen

Nach Beat und Liselotte Held endet die Familientradition im Hotel-Restaurant Lüderenalp. Ihr Sohn will den grossen Betrieb nicht in 4. Generation weiterführen.

Beat Held sucht einen Käufer für die Lüderenalp.
Beat Held sucht einen Käufer für die Lüderenalp.
Thomas Peter

Wenn die Sonne scheint und die Sicht gut ist, reisen die Gäste in Scharen auf die Lüderenalp. Hier, auf 1150 Meter über Meer, an der Grenze zwischen Wasen und Langnau, finden auf der Aussichtsterrasse des Hotel-Restaurants Lüderenalp bis zu 140 Personen Platz. Weitere 250 Plätze bieten die verschiedenen Stuben im Innern. Zudem verfügt das Haus über 25 Hotelzimmer und verschiedene Seminarräume. Kurz: Der Betrieb ist gross – zu gross, als dass ihn Michael Held alleine weiterführen möchte. Gegenwärtig teilt er sich die Verantwortung mit seinen Eltern Beat und Liselotte Held. Michael Held ist für die Küche verantwortlich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.