Zum Hauptinhalt springen

Wenn Wetter krank macht

Bei feuchter Hitze nehmen Unfälle zu, bei ausgeprägten Tiefdrucklagen geschehen mehr Gewalttaten. Wetterfrosch Mario Slongo referierte in Kirchberg über Wetterfühligkeit.

Das Sonnenlicht hilft gegen Müdigkeit, unter dem Nebel machen sich Herz- und Kreislaufbeschwerden bemerkbar.
Das Sonnenlicht hilft gegen Müdigkeit, unter dem Nebel machen sich Herz- und Kreislaufbeschwerden bemerkbar.
Hans Wüthrich

«Wetterfühligkeit ist keine Einbildung, sondern weit verbreitet.» Diese Feststellung machte der langjährige Radiowetterfrosch Mario Slongo in seinem Vortrag beim Bürgerinforum Kirchberg. Er stützte sich auf jahrelange Untersuchungen der Uni München über einen Zusammenhang zwischen Wetterlagen und Einsatzdaten von Polizei und Feuerwehr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.