Zum Hauptinhalt springen

Die Kirche erhält eine Parzelle

Der Begräbnisgemeindeverband Leissigen-Därligen übergibt 341 Quadratmeter Land an die Kirchgemeinde Leissigen.

An der Versammlung wurde von der Begräbnisversammlung Leissigen-Därligen über die vorgeschlagene Veränderung der Rechtsform vom Begräbnisgemeindeverband zu einem Sitzgemeindemodell informiert. Die Versammlung beschloss die Weiterbearbeitung des Sitzgemeindemodells. Das soll an den Gemeindeversammlungen von Leissigen und Därligen im kommenden Frühjahr vorgelegt werden. Die Parzelle 742 von 341 Quadratmetern gab weiter zur Diskussion Anlass. Sie gehört dem Begräbnisgemeindeverband. Die Begräbniskommission beantragte die Übergabe dieses Grundstückes an die zukünftige Sitzgemeinde Leissigen. Der Kirchgemeindepräsident beantragte aber die Übergabe an die Kirchgemeinde Leissigen. Denn die Parzellen, die das Grundstück umgeben, gehören bereits der Kirchgemeinde. Der Grundstückszweck kann nicht verändert werden. Bei der Abstimmung wurde der Gegenantrag des Kirchgemeinderates mit grosser Mehrheit befürwortet. pd >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch