Zum Hauptinhalt springen

Die Gnuss’10 ist gestartet

Mitten in den tropischen Pflanzen von Frutigen ist die Gnuss’10 gestartet worden: Das Oberland geniesst drei Wochen lang.

«Offenbar bin ich als Geniesser bekannt, anders kann ich mir die Einladung als Gastredner nicht erklären.» Mathias Tromp, langjähriger BLS-Chef, sagte am Donnerstag beim Start der Gnuss’10 im Tropenhaus Frutigen aus eigener Erfahrung, dass der Transport von Lebensmitteln nur einen minimen Anteil an den Kosten ausmache. «Also muss der Preis durch andere Faktoren berechtigt sein: Es sind dies Qualität, Innovation und Emotionen.» Das letzte betonte er ganz besonders, denn die ersten beiden Punkte würden bei den Regionalprodukten unter dem Label «das Beste der Region» bereits erfüllt. Das Gnuss-Team war durch die Projektleiterin Gabi Eschler, Katroin Schmid und Henriette von Wattenwyl vertreten. Schmid betonte vor den Gästen, dass bei den Regionalprodukten, die in den drei Wochen bis am 5. September bewusst gefördert werden, «Wertschöpfung und Wertschätzung» zentral seien. Das erste werde mit den guten Produkten erzielt, das zweite betreffe die Menschen, die täglich ihre Leidenschaft und Freude in ihre Arbeit investieren würden – eine hochwertige Kombination.hsf Alle Anlässe bis am 5. September und weitere Informationen gibt es im Internet: www.regionalprodukte.ch >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch