Zum Hauptinhalt springen

Die Gemeinde wechselt die Pensionskasse

Die Angestellten der Gemeinde Oberburg werden neu bei der Previs versichert; die Gemeinde kann dabei viel Geldsparen.

Die Gemeinde Oberburg will ihre zehn Angestellten künftig nicht mehr bei der Personalvorsorgestiftung Region Emmental, sondern – ebenfalls im Beitragsprimat – bei der Pensionskasse Previs versichern lassen. Das Stimmvolk wird an der ausserordentlichen Gemeindeversammlung vom 16.September darüber zu befinden haben. Konkret geht es um einen Nachkredit von 120000 Franken, mit dem die Gemeinde die Unterdeckung ausgleichen will. Je nachdem habe die Gemeinde die Einzahlung nach zwei bis vier Jahren amortisiert, schreibt der Gemeinderat in den Unterlagen zum Geschäft. Danach spare Oberburg pro Jahr knapp 40000 Franken. Aufseiten der Arbeitnehmer betrage die jährliche Einsparung insgesamt gut 26000 Franken.heb >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch