Zum Hauptinhalt springen

Die erste Hürde für den neuen Dorfkern ist genommen

KonolfingenEin Teil des Bahnhofareals ist verkauft. In den nächsten Jahren sollen hier neue Läden, Büros, Praxen und Wohnungen entstehen.

Ein grosses Bauprojekt nimmt in Konolfingen eine erste Hürde: Die SBB haben einen Teil des Bahnhofareals verkauft und machen so den Weg frei für ein neues Wohn- und Geschäftshaus. Gleich neben dem Bahnhofgebäude, zwischen den Gleisen und der Burgdorfstrasse, soll ein vier Geschosse hohes Gebäude entstehen. Dafür müssen die oberirdischen Parkplätze weichen. Sie werden zum Teil in die geplante Einstellhalle verlegt. Im Erdgeschoss sind Läden geplant, im ersten Obergeschoss Büros und Praxen. Auf der zweiten bis vierten Etage befinden sich gegen dreissig Wohnungen. Wann mit dem Bau begonnen wird, ist unklar. Der Gemeinderat hat diese Woche der Überbauungsordnung für das Areal zugestimmt. Jedoch sind die Verträge zur Mehrwertabschöpfung und zum Bau der Infrastrukturanlagen noch nicht unterzeichnet. Sobald die Verträge abgeschlossen sind, legt die Gemeinde die Überbauungsordnung öffentlich auf. Das Projekt wird von der Integrale Bauherren- und Projektbetreuung AG aus Thun umgesetzt. Die Bauherrengemeinschaft rechnet mit Kosten von 25 Millionen Franken. cho>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch