Zum Hauptinhalt springen

Den Island- Kids helfen

Der Beatenberger Thomas Kellenberger berichtet

Am kommenden Freitag findet um 19.30 Uhr im Kongress-Saal Beatenberg ein Infoabend über das Hilfsprojekt Island Kids Philippines statt. Sein Zweck ist die Betreuung und soziale Integration von Kindern in Not. Die Idee für diese private Kinderhilfsorganisation für Strassen- und Müllsammlerkinder hatte Thomas Kellenberger. Er ist der Sohn von Ruth Kellenberger-Gafner aus Beatenberg. Im Frühjahr 2007 reiste der Polizist zum ersten Mal auf die Philippinen, um Urlaub zu machen. Während seines Aufenthalts hat er die Kinder auf der Mülldeponie entdeckt und sie kennen gelernt. Nach dieser Reise begann Thomas Kellenberger mit der Realisierung des Hilfsprojekts Island Kids Philippines. Er reiste bereits viermal auf die Philippinen, um die Kinder zu besuchen, den Aufbau zu begleiten und neue Projekte zu planen und zu organisieren. Zudem fanden in der Schweiz Benefizkonzerte sowie Infoveranstaltungen statt, mit welchen die Organisatoren viele Interessenten und Spender finden konnten. Am Infoabend in Beatenberg wird Thomas Kellenberger unter anderem über die Entstehung des Hilfswerks berichten und die einzelnen Projekte sowie Zukunftsvisionen erklären.pd/sum •www.islandkids.ch. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch