Zum Hauptinhalt springen

Das letzte Mal auf Tour

WengenNach 48 Jahren stellt Albin Kehrli heute

«Genau 48 Jahre liegen zwischen dem ersten und letzten Arbeitstag von Albin Kehrli», teilt die Schweizerische Post mit. Am 1.Juni 1963 hatte der damals junge Mann mit der Lehre als Zustellbeamter in Interlaken begonnen. Zuvor war er bereits ein Jahr bei der Poststelle Unterbach privat als Zusteller angestellt. Im Oktober 1966 wurde er nach Wengen gewählt. «Bis zum heutigen Tag blieb er diesem wunderschönen Ort im Lauterbrunnental treu. Er machte viele Änderungen in der Postversorgung mit. Musste früher noch bis spät in den Abend gearbeitet, mit Handkarren, viel Schnee und schlecht geräumten Strassen gekämpft werden, so wurden in seinen letzten Arbeitsjahren die modernen Arbeitsgeräte eine Herausforderung», erklärt die Arbeitgeberin. Kehrlis offene Art und seine Zuverlässigkeit seien von den Kundinnen und Kunden geschätzt worden. Die vielen Kilometer, die Albin in dieser Zeit meist zu Fuss zurückgelegt habe, seien kaum abzuschätzen. Auch nach der Pensionierung wird Albin Kehrli viel auf den Beinen sein: Nebst der Betreuung von 90 Kilometern Wanderwegnetz und 110 Wanderwegstandorten als Bezirksleiter investiert er viel Zeit in die Ausbildung von Jagdhunden. Das Beobachten und digitale Fotografieren von Wildtieren und Bergblumen gehört ebenso zu seinen Hobbys wie das Wandern, Skifahren und Jagen. Auch für das Zeichnen von Tieren und Landschaften will sich der Pöschteler nun etwas mehr Zeit nehmen. pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch