Zum Hauptinhalt springen

«Das ist unbegreiflich»

Ausgabe vom 11. Juni 2010 Absteller «Zum Glück sind nicht alle so» von Samuel Moser, Thun Am Dienstag, 1.Juni, zirka um acht Uhr, war ich mit dem Velo unterwegs nach Thun. Die Polizei kontrollierte auf der Allmendstrasse (Fahrrad- und Fussgängerstreifen) die Vignetten. Meine Vignette war vorhanden. Was die Polizisten von Herrn Moser verlangt haben, ist unbegreiflich. (Er hatte die Vignette zu Hause gelassen, zahlte 40 Franken Busse und durfte nur noch zu Fuss weitergehen, Anm. Red.) Ich frage die verantwortlichen Polizeiorgane: Ist es nötig, dass man am ersten oder zweiten Tag nach dem Fälligkeitsdatum der Vignettenpflicht schon Kontrollen durchführt? Nach über zweijährigem Wohnen in Uetendorf, fast an der Durchgangsstrasse, habe ich dagegen noch nie gesehen, dass die Polizei Lärm- und Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt hätte. Der Verkehrslärm und die Raserei durchs Dorf sind teilweise nicht mehr zumutbar. Ich hoffe auf eine positive Reaktion der zuständigen Verantwortlichen. Samuel Moser möchte ich noch für den guten Leserbrief danken. Josef K. LandoltUetendorf Wir haben den Brief an die Polizei zur Stellungnahme eingesandt, die wir hier nun abdrucken: Ich verstehe den Ärger des Leserbriefschreibers bezüglich der Kontrolle vom 1. Juni, verweise jedoch auf die Funktion der Velovignette. Zurzeit ist sie noch der Nachweis, dass für das im Verkehr befindliche Fahrrad der obligatorische Versicherungsschutz vorhanden ist. Auch wir kennen die politischen Diskussionen um die Abschaffung der Vignette. Für das Jahr 2010 ist sie jedoch noch nötig, ansonsten kein Versicherungsschutz für das Fahrrad und mit ihm verursachte Schäden besteht. Die letztjährige Vignette ist jeweils ab 31.Mai abgelaufen und der Versicherungsschutz somit verfallen. Es gehört mit zu den Aufgaben der Kantonspolizei, bei allen Fahrzeugen auf die vorschriftsgemässe Inverkehrsetzung zu achten, und somit kommen solche Kontrollen bis zur Aufhebung der Vignettenpflicht immer wieder vor. Bezüglich der Feststellungen der Polizeipräsenz und Kontrolltätigkeiten der Kantonspolizei in Uetendorf darf ich Herrn Landolt mitteilen, dass die Kantonspolizei praktisch täglich Kontrollgänge im Dorf ausführt, spezifische Geschwindigkeitskontrollen wurden 2010 bis heute in Uetendorf zwölfmal ausgeführt, die letzte Geschwindigkeitskontrolle fand am 14.Juni 2010 statt. Ich hoffe, mit diesen Ausführungen zur Klärung der Situation beigetragen zu haben. Hermann E. JutziChef Polizei Thun >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch