Zum Hauptinhalt springen

Das Ende für eine Buslinie

Der Kanton streicht die Busverbindung Jegenstorf–Hindelbank. Grund: Die Passagierzahlen waren zu gering.

Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember fahren von Jegenstorf keine Busse mehr über Münchringen nach Hindelbank. Der Kanton lässt den dreijährigen Versuchsbetrieb auslaufen und nimmt die Buslinie nicht ins Grundangebot auf, wie er gestern mitgeteilt hat. Eine Analyse habe ergeben, «dass die Passagierzahlen für eine definitive Einführung der Buslinie zu gering sind», heisst es in der Medienmitteilung. Gemäss Kanton war der Bus, der an Wochentagen mit elf Kurspaaren verkehrte, durchschnittlich von 2,9 Personen besetzt. Damit seien die minimalen Vorgaben nicht erreicht worden. Pro Kurs hätten im Durchschnitt mindestens 6 Personen mitfahren müssen. pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch