Zum Hauptinhalt springen

Zwei Unfälle mit zwei Verletzten

Auf der Autobahn A6 bei Schüpfen ist es am Freitagmittag kurz nacheinander zu zwei Unfällen gekommen. Zwei Personen wurden dabei verletzt.

Alle Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.
Alle Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.
Arthur Sieber

Am Freitag ist es gegen 12.30 Uhr auf der A6 bei Schüpfen zu zwei Unfällen mit drei Autos gekommen. Zwei Personen mussten mit der Ambulanz ins Spital gebracht.

Ersten Erkenntnissen nach war ein Auto von Bern in Richtung Biel unterwegs, als es kurz nach Schüpfen mit der Mittelleitplanke kollidierte. Die Ursache ist noch unbekannt.

In der Folge wurde das Fahrzeug über die beiden Fahrstreifen zurückgeschleudert und kam schliesslich auf dem Pannenstreifen und auf dem Dach liegend zum Stillstand, wie die Kantonspolizei Bern mitteilt.

Der Lenker wurde bei dem Unfall im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Berufsfeuerwehr Bern befreit werden. Der verletzte Mann musste ins Spital gebracht.

Zweiter Unfall

Kurze Zeit später ereignete sich unweit der Unfallstelle eine weitere Kollision. Zwei Autos fuhren von Bern in Richtung Biel, als es zu einer Auffahrkollision kam. Ein Lenker wurde dabei verletzt und mit einer weiteren Ambulanz in ein Spital gebracht.

Infolge der Unfallarbeiten wurde die Autobahn A6 in beiden Fahrtrichtungen für rund eineinhalb Stunden teilweise gesperrt.

Auf der A6 nach Schüpfen kam es zu den beiden Unfällen. (Quelle: Google Maps)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch