Zum Hauptinhalt springen

Zugslinie Bern-Neuenburg wegen Erdrutsch unterbrochen

Am frühen Samstagmorgen war der Zugsverkehr zwischen Bern und Neuenburg unterbrochen.

Bei Gümmenen konnten die Züge der BLS am frühen Samstagmorgen nicht verkehren.
Bei Gümmenen konnten die Züge der BLS am frühen Samstagmorgen nicht verkehren.
Thomas Wüthrich

Grunddafür war ein Erdrutsch, der die Linie zwischen Rosshäusern und Gümmenen blockierte.

Der Erdrutsch passierte gegen 3.30 Uhr, noch bevor der erste Zug die Strecke passierte. Laut BLS-Sprecher Stefan Appenzeller kam die Erde bei einer Tunnel-Baustelle in der Nähe von Rosshäusern ins Rutschen. wie viel Erdmassen sich bewegten und welcher Schaden dabei entstand, ist noch unklar.

Reisende nach Neuenburg wurden via Biel umgeleitet. Dies gilt auch für die TGV-Verbindungen Bern-Neuenburg-Paris. Im Regionalverkehr wurden als Ersatz Busse eingesetzt.

SDA/dln

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch