Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Zu Besuch bei den Asylsuchenden in Riedbach

Enge Gänge und dicke Panzertüren: Der Blick in die unterirdische Zivilschutzanlage Bern-Riedbach, welche seit Juni als Asylunterkunft dient.
Pingpong als Zeitvertrieb: Es sei oft langweilig, sagt einer der Bewohner.
Die Zivilschutzanlage liegt unterirdisch, auf dem Areal der Coop-Verteilzentrale, etwa 10 Gehminuten vom Westside entfernt. Nur ein kleiner Aussenbereich steht den Bewohnern zur Verfügung.
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin