Zum Hauptinhalt springen

Coop gewinnt Rennen in Wichtrach

Coop und Migros haben sich in Wichtrach ein Rennen um das Dorf geliefert – Coop hat gewonnen.

Geschäftsführerin Marianne Theiler (vorne rechts) und ihr Team freuen sich über den Einzug in Wichtrach.(Bild: Tobias Gerber/Bern-Ost.ch)
Geschäftsführerin Marianne Theiler (vorne rechts) und ihr Team freuen sich über den Einzug in Wichtrach.(Bild: Tobias Gerber/Bern-Ost.ch)

Die Sache ist gegessen, Wichtrach hat nun einen Coop. Der Grossverteiler hat am Donnerstag die Eröffnung seiner neuen ­Filiale im Dorf gefeiert; es war die ­Entscheidung im Rennen gegen die ewige Konkurrentin, die Migros.

Die Schweizer Detailriesen ­lieferten sich ein lang anhaltendes Duell um den Ort im Aaretal. Vor vier Jahren sagte Gemeindepräsident Hansruedi Blatti (FDP) gegenüber dieser Zeitung: «Wir sind wohl die einzige Berner Gemeinde mit 4000 Einwohnern, in der weder Migros noch Coop zu finden sind.» Wenig später erfolgte der Startschuss in ein Rennen, das nicht immer in Höchstgeschwindigkeit ablief.

Beide Detaillisten gaben ihre Ambitionen für Wichtrach bekannt: Coop plante, sich in der neuen Überbauung an der Bernstrasse einzumieten. Die Migros wollte auf dem Areal des ehemaligen Restaurants Linde das Gleiche tun und einen ihrer Ableger – einen Voi, der auch Zigaretten und Alkohol verkauft – eröffnen. Beide Vorhaben kamen nur langsam voran. Es gab Einsprachen, Rügen und viele Verzögerungen.

Nun ist Coop also über die Ziellinie, und Wichtrach hat knapp 500 Quadratmeter neue Ladenfläche. Die Migros will noch 2019 nachziehen. Momentan gehe man davon aus, dass der Voi im November oder Dezember eröffnet werden könne, teilt das Unternehmen mit.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch