Zum Hauptinhalt springen

Zahlreiche Abgänge

Der Abbau am Flughafen Bern-Belp schlägt sich auch in der Interessengemeinschaft Berner Luftverkehr (IGBL) nieder. Gleich 5 Personen verlassen den Vorstand der Gruppierung, die sich für den Belper Flughafen einsetzt.

rei
Skywokr-Chef Martin Inäbnit verlässt den den Vorstand der Interessengemeinschaft Berner Luftverkehr (IGBL) nach nur einem Jahr (Archivbild).
Skywokr-Chef Martin Inäbnit verlässt den den Vorstand der Interessengemeinschaft Berner Luftverkehr (IGBL) nach nur einem Jahr (Archivbild).
Raphael Moser

Zu den fünf Personen, die den Vorstand der Interessengemeinschaft Berner Luftverkehr (IGBL) verlassen, gehört Martin Inäbnit, Chef der ­gegroundeten Fluggesellschaft Skywork, der erst vor einem Jahr in den Vorstand gewählt wurde. Sein Bruder Walter Inäbnit ­hingegen, Verwaltungsratspräsident der Medizinaltechnikfirma Haag-Streit in Köniz, gehörte dem IGBL-Vorstand 18 Jahre an und hört nun ebenfalls auf.

Weiter verlassen der scheidende Flughafendirektor Mathias Gantenbein, der ehemalige Solothurner SVP-Nationalrat Roland Borer sowie Philippe Müller, seit Juni 2018 Berner FDP-Regierungsrat, den IGBL-Vorstand.

Neu in den Vorstand gewählt wurden an der Hauptversammlung in Belp der interimistische Flughafendirektor Martin Leibundgut aus Belp sowie FDP-Grossrat Daniel Arn aus Muri. Präsidiert wird die IGBL weiterhin vom Berner FDP-Nationalrat Christian Wasserfallen.

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch