Zum Hauptinhalt springen

Schnee in der Stadt sorgt für Verkehrschaos

Der erste Schnee in Bern in diesem Winter sorgt am Freitagmorgen für eine traumhaft verschneite Stadt, aber auch für Verkehrschaos auf Strassen und Schienen in der Region Bern.

Das dürfte einige überrascht haben: In der Nacht auf Freitag hat es in der Stadt Bern das erste Mal geschneit.
Das dürfte einige überrascht haben: In der Nacht auf Freitag hat es in der Stadt Bern das erste Mal geschneit.
Leserreporter
Auf dem ganzen Bernmobil-Netz kommt es zu Verspätungen und Kursausfällen.
Auf dem ganzen Bernmobil-Netz kommt es zu Verspätungen und Kursausfällen.
Leserreporter
In einer Berner Seitenstrasse merkt man davon nichts. Hier sieht es aus wie im Winterwunderland.
In einer Berner Seitenstrasse merkt man davon nichts. Hier sieht es aus wie im Winterwunderland.
Leserreporter
1 / 5

Bereits am Donnerstagabend rieselten die ersten Schneeflöckchen vom Himmel in der Stadt Bern. In den frühen Morgenstunden am Freitag fielen bereits dicke Flocken und die Stadt Bern war ein erstes Mal weiss in diesem Winter.

Für einmal schneite es eher in den tieferen Lagen. Während es zum Beispiel in der Region Thun regnete, fielen in Bern Schneeflocken vom Himmel. Im Berner Oberland herrscht oberhalb von 1800 Metern erheblich Lawinengefahr. Im Verlauf des Tages dürfte die Schneefallgrenze vielerorts auf 700 bis 1000 Meter ansteigen.

Impressionen vom ersten Schnee in der Stadt Bern. Video: Keystone/sda

Im morgendlichen Pendlerverkehr kam es zu im ganzen Kanton Behinderungen. Zwischen fünf und neun Uhr morgens kam es insgesamt zu 45 Verkehrsunfällen, wie Christoph Gnägi, Sprecher der Berner Kantonspolizei, auf Anfrage sagte. Fünf davon ereigneten sich auf Autobahnen. In den meisten Fällen blieb es Blechschäden und leichten Verletzungen.

In der Stadt und Region Bern führten die prekären Strassenverhältnisse zu Verspätungen und Kursausfällen auf dem Netz von Bernmobil und bei den Buslinien des Regionalverkehrs Bern-Solothurn, wie die beiden Verkehrsunternehmen auf ihren Internetseiten mitteilten.

Der Bahnverkehr zwischen Wengen / Grindelwald - Kleine Scheidegg und Jungfraujoch ist aktuell wegen starkem Wind unterbrochen. Auf allen Buslinien des RBS ist wegen des Schneefalls mit Verspätungen zu rechnen ist. Aktuellen Angaben zufolge dauert die Störung von 7.12 bis 10.15 Uhr.

Sind auch Sie vom Schneechaos betroffen? Dann schicken Sie uns Ihr Bild an: online@bernerzeitung.ch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch