ABO+

Wildschäden: Zustand im Bremgartenwald «untragbar»

Bern

Die Wildschäden im Bremgartenwald sind laut Kanton «untragbar». Die Situation ist seit Jahren dieselbe – obwohl Jäger und Waldbesitzer auf Zusammenarbeit setzen.

Im Berner Bremgartenwald haben Weisstannen kaum Überlebenschancen. Die zarten Weisstannenspitzen werden von Rehen bevorzugt verspeist.

Im Berner Bremgartenwald haben Weisstannen kaum Überlebenschancen. Die zarten Weisstannenspitzen werden von Rehen bevorzugt verspeist.

(Bild: Urs Baumann)

Andrea Knecht

Im neu erschienenen Wildschadengutachten des Kantons Bern erscheint der Bremgartenwald als Sorgenkind: Er ist rot markiert. Der Bremgartenwald gehört damit zu jenen zehn Prozent der kantonalen Waldfläche, in denen der Wildtiereinfluss auf den Wald als «untragbar» gilt.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt