Zum Hauptinhalt springen

Wieder ein Haus besetzt

Unbekannte haben einen Altbau der Carba-Stiftung Hofgut in Gümligen besetzt. Der Spuk ist allerdings bereits zu Ende.

Die Ruhe währte nicht lange. Nur einen Monat nach dem Ende der Pfarrhausbesetzung am Nesslerenweg in Wabern nahmen Unbekannte in der Region Bern eine weitere Liegenschaft in Beschlag. An der Reihe war diesmal das Haus an der Vorderen Dorfgasse 22 in Gümligen: Am Montag drang ein «Kollektiv Frühling», wie es sich nannte, in den Altbau der Carba-Stiftung Hofgut ein – und verliess diesen aber schon nach zwei Tagen wieder, nachdem die Stiftung nicht in einen Vertrag über eine Zwischennutzung einwilligen wollte.

Die Polizei bestätigte am Donnerstagabend die Hausbesetzung – und auch, dass sie eine Person angehalten, zur Kontrolle auf die Wache gebracht und ihr dort die Fingerabdrücke und DNA-Proben abgenommen hat. Die Beamten waren aufgrund einer Anzeige nach Gümligen ausgerückt und hatten dort beobachtet, wie jemand das Haus verliess.

(BZ)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch