Zum Hauptinhalt springen

«Wie ein Wurm kam sie, die Demenz»

Franz Inauen leidet an Demenz. Seiner Zerrissenheit und Ohnmacht gibt der ehemalige Seelsorger in Zeichnungen ein Gesicht. Im Altersheim Schüpfen sind die Werke ausgestellt.

Ausstellung zur Demenz im Altersheim Schüpfen.
Ausstellung zur Demenz im Altersheim Schüpfen.
zvg

Die Fragezeichen tauchen in fast jedem Bild auf. Ebenso ein Kopf. Zusammen stehen sie für das, was das Leben des früheren Seelsorgers Franz Inauen in der Tat auf den Kopf gestellt hat: die Demenz. Der 64-jährige Luzerner erhielt vor drei Jahren die Dia­gnose. Sie lähmte ihn anfangs komplett, so lange, bis ihm seine Enkelin einen Kreidemalkasten schenkte und ihn dazu aufforderte, etwas zu malen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.