Zum Hauptinhalt springen

«Wenn ein anderer Standort akzeptiert wird, bauen wir dort»

Verwaltungsratspräsident Rudolf Stämpfli verteidigt die BLS: Man nehme die Ängste rund um die Werkstattpläne in Riedbach ernst. Die Liste der Alternativstandorte werde man offenlegen.

Hier ist die neue BLS-Werkstätte geplant.
Hier ist die neue BLS-Werkstätte geplant.
Grafik sas/ karte Google Earth
BLS-Präsident Rudolf Stämpfli versteht die heftigen Reaktionen auf die BLS-Pläne. (16.04.2015)
BLS-Präsident Rudolf Stämpfli versteht die heftigen Reaktionen auf die BLS-Pläne. (16.04.2015)
Beat Mathys
Die Tage des Depots in Bern-Aebimatt – hier ein Bild aus dem Jahr 2009 – sind gezählt. Ersatz will die BLS ganz in der Nähe schaffen: Als Standort für die neue Werkstätte hat sie den Raum Riedbach ausgewählt.
Die Tage des Depots in Bern-Aebimatt – hier ein Bild aus dem Jahr 2009 – sind gezählt. Ersatz will die BLS ganz in der Nähe schaffen: Als Standort für die neue Werkstätte hat sie den Raum Riedbach ausgewählt.
Susanne Keller
1 / 10

Herr Stämpfli, Sie haben an der Medienkonferenz lange erklärt, wieso die neue Werkstätte in Riedbach stehen soll. Versuchen Sie, die Wogen zu glätten? Rudolf Stämpfli: Es ist uns ein Anliegen, umfassend darzulegen, wo wir bei unserem Planungsprozess stehen. Ich hatte in den letzten Wochen das Gefühl, die Öffentlichkeit glaubt, wir halten Informationen zurück. Dabei ist das Gegenteil der Fall. Wir haben unsere Pläne für eine neue Werkstätte zu einem Zeitpunkt publik gemacht, an dem wir noch sehr wenig mit Sicherheit wissen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.