Viehzüchter auf Abwegen

Bern

Weil er seine Spitzenkuh vor dem Schönheitswettbewerb an der BEA nicht melken wollte, wurde ein bernjurassischer Bauer vom Fleckviehzuchtverband für zwei Jahre gesperrt.

Jean Siegenthaler und seine preisgekrönte Kuh Savard Klara.

Jean Siegenthaler und seine preisgekrönte Kuh Savard Klara.

(Bild: Screenshot)

An der diesjährigen BEA wäre es offenbar beinahe zu Ausschreitungen gekommen. Und dies im Landwirtschaftszelt. Dort, wo der Bernische Fleckviehzuchtverband jedes Jahr vor vollen Rängen aus den 125 schönsten Bernerkühen die allerschönste erkürt.

Savard Klara aus dem Stall von Jean Siegenthaler in Mont-Soleil hatte es in der Kategorie der Red Holstein- und Holstein-Kühe bereits an die Spitze gebracht. Somit war sie nominiert für die Misswahl. Doch ihr allzu pralles Euter gefiel der Ethikkommission nicht. Aus Mitleid mit der Kuh forderte sie den Züchter auf, das Tier vor dem entscheidenden letzten Auftritt ein bisschen zu melken. Da wurde der Bauer bockig.

Schriftlicher Verweis

Gemäss der «Bauernzeitung» soll er sich nicht nur lautstark gewehrt, sondern auch mit körperlicher Gewalt gedroht haben. Er muss sich benommen haben wie ein wild gewordener Stier. Niklaus Hofer, OK-Präsident der Eliteschau, jedenfalls stiess den Entscheid der Ethikkommission um und liess Savard Klara zur Misswahl zu – ungemolken. Er habe einen Krawall verhindern wollen, erklärte er der Bauernzeitung später.

Vom Rindviehzuchtverband Swissherdbook kassierten nun sowohl der Präsident als auch der Landwirt einen schriftlichen Verweis. Savard Klara wurde zwar nicht Miss BEA, aber von keiner Kuh wird in Züchterkreisen seither so viel geredet, wie von ihr. Jean Siegenthaler jedoch wird in den nächsten zwei Jahren an keiner Ausstellung des bernischen Fleckviehzuchtverbandes mehr teilnehmen können. Er hat nun Zeit, etwas zahmer zu werden.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt