Zum Hauptinhalt springen

Velobrücke: Teures Projekt mit hohen Risiken

Für die Berner Velobrücke vom Breitenrain in die Länggasse haben die Planer eine Favoritin definiert. Weil Land erworben oder enteignet werden müsste, drohen «Prozess- und Akzeptanzrisiken».

Christoph Hämmann
Ein erstes Gesuch um Fristverlängerung beim Projekt Velobrücke Bern wurde noch abgelehnt, nun haben die Stadtbehörden eingelenkt. Im Bild: Ursula Wyss informiert über die Fuss- und Veloverbindung Breitenrain-Länggasse. (Archivbild)
Ein erstes Gesuch um Fristverlängerung beim Projekt Velobrücke Bern wurde noch abgelehnt, nun haben die Stadtbehörden eingelenkt. Im Bild: Ursula Wyss informiert über die Fuss- und Veloverbindung Breitenrain-Länggasse. (Archivbild)
Christian Pfander
Das Berner Stadtparlament hat am  12. September 2014 einen Planungskredit von 560'000 Franken bewilligt. So sieht das Modell der Fussgänger- und Velobrücken.
Das Berner Stadtparlament hat am 12. September 2014 einen Planungskredit von 560'000 Franken bewilligt. So sieht das Modell der Fussgänger- und Velobrücken.
Markus Ehinger
So stellen sich die Planer die Brücken vor. Sie soll dereinst die Länggasse und das Nordquartier miteinander verbinden.
So stellen sich die Planer die Brücken vor. Sie soll dereinst die Länggasse und das Nordquartier miteinander verbinden.
Markus Ehinger
Hinter dem Projekt stehen die beiden Stadträte Stefan Jordi, Vize-Präsident Komitee Pro Panoramabrücke Bern, und David Stampfli von Pro Velo Bern.
Hinter dem Projekt stehen die beiden Stadträte Stefan Jordi, Vize-Präsident Komitee Pro Panoramabrücke Bern, und David Stampfli von Pro Velo Bern.
Markus Ehinger
Blick in den Breitenrain: Eine Fussgänger- und Velobrücke über die Aare soll an dieser Stelle die Innere Enge mit dem Nordquartier verbinden.
Blick in den Breitenrain: Eine Fussgänger- und Velobrücke über die Aare soll an dieser Stelle die Innere Enge mit dem Nordquartier verbinden.
Andreas Blatter
Eine Aktion der Befürworter im Mai.
Eine Aktion der Befürworter im Mai.
zvg
Solothurn hat seit Jahren einen Velo- und Fussgängersteg.
Solothurn hat seit Jahren einen Velo- und Fussgängersteg.
Beat Mathys
1 / 9

Berns Stadtbehörden sehen in einer Fuss- und Velobrücke zwischen Nordquartier und Länggasse ein «Leuchtturmprojekt mit nationaler Ausstrahlung». Bis im Herbst 2016 will Gemeinderätin Ursula Wyss (SP) ein Vorprojekt vorlegen, damit Aussicht auf Bundesmillionen aus dem nächsten Agglomerationsprogramm besteht (wir berichteten).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen