Zum Hauptinhalt springen

Unfall beim Thunplatz stoppte die Trams

Ein Verkehrsunfall beim Thunplatz hatte Auswirkungen auf den öffentlichen Verkehr: Die Tramlinien 6, 7 und 8 waren unterbrochen, die Busse der Linie 19 und 28 wurden umgeleitet.

Beim Thunplatz ist der öffentliche Verkehr wegen eines Unfalls unterbrochen.
Beim Thunplatz ist der öffentliche Verkehr wegen eines Unfalls unterbrochen.
Google Street View

Bernmobil vermeldete am Dienstag kurz nach 12 Uhr via Twitter einen Verkehrsunfall auf dem Thunplatz. Rund einen halbe Stunde musste der Thunplatz gesperrt werden, weil ein Tram und ein Auto kollidiert waren, wie die Kantonspolizei auf Anfrage bestätigte.

Der Autofahrer war vom Burgernzielkreisel Richtung Monbijou unterwegs gewesen. Das Tram der Linie 6 fuhr Richtung Helvetiaplatz. Im Bereich des Kreisels kam es zur Kollision. Verletzt wurde dabei niemand. Die Unfallursache werde noch abgeklärt.

Vom Unfall waren die Tramlinien 6, 7 und 8 sowie die Buslinien 19 und 28 betroffen.

Die Linie 6 fuhr für eine knappe halbe Stunde vom Fischermätteli nach Guisanplatz. Zwischen Zytglogge und Worb gab es keine Fahrverbindung. Die Linie 7 fuhr von Bümpliz nach Guisanplatz, zwischen Zytglogge und Ostring bestand keine Fahrverbindung. Die Linie 8 fuhr von Brünnen nach Wankdorf Bahnhof, ohne Fahrverbindung zwischen Zytglogge und Saali.

Quelle: Twitter. com/Bernmobil

Auch die Buslinien 19 und 28 waren von der Störung betroffen und mussten umgeleitet werden. Seit zirka 12.25 Uhr verkehren die zwei Buslinien wieder planmässig. Ebenso fahren auch die Tramlinien 7 und 8 seit zirka 13.30 Uhr wieder nach Fahrplan.

Um 14.37 Uhr vermeldete Bernmobil dann, das auch die Linie 6 wieder fahrplanmässig fährt.

Quelle: Twitter. com/Bernmobil

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch