Zum Hauptinhalt springen

Und täglich grüsst der Pendlerärger

Bei Zugausfällen erhält man am Berner Bahnhof nach 21 Uhr keine Hilfe von der SBB. Der RBS hat noch geöffnet, fühlt sich aber nicht zuständig. Das alles ärgert den Pendler.

(Symbolbild)
(Symbolbild)
Keystone

Neue Woche, neues Glück. Hoffe ich zumindest, denn letzte Woche machte mir gleich dreimal in Folge eine Panne auf dem Berner Eisenbahnnetz einen Strich durch die Rechnung. Nach einem langen Arbeitstag pünktlich daheim ankommen? In diesen Tagen war das eher die Ausnahme denn die Regel.

Besonders schlimm war es am Mittwoch. Nicht einmal so sehr, weil der Zug auch an diesem Tag zu spät dran war. Schliesslich können die SBB ja nichts dafür, wenn sie, wie sie als Grund angaben, in einen Personenunfall verwickelt werden. Das hielt ich mir bewusst vor Augen, auch wenn mir schon bald klar war: Den Anschluss an den letzten Bus nach Hause würde ich nie und nimmer mehr erwischen.

Was mich wieder einmal richtig ärgerte: In Bern, immerhin Bundesstadt der Schweiz, machen die SBB die Schotten bereits um 21 Uhr dicht. Hilfe verspricht zu später Stunde zwar noch der RBS-Schalter im Untergrund, doch zu früh gefreut. Auf die Frage, wie ich denn nun meine Heimreise am besten organisiere, hiess es dort nur kurz und knapp: Verspätungen auf dem SBB-Netz seien nicht Sache des RBS.

Was nun? Zum Glück entdeckte ich an einem Billettautomaten eine Telefonnummer, die bei allen Fragen zum Billettkauf weiterhilft. Und tatsächlich. Nach längerem Musikhören erklärte sich am anderen Ende der Leitung ein netter Mann bereit, für mich in der Zentrale nachzufragen. Dumm nur, dass ich gleich wieder aus der Leitung fiel.

Nun hatte ich genug. Kurzerhand stieg ich um und organisierte mir ein Auto. Liebe SBB: Ich würde ja gerne 4,1 Kilo CO2 einsparen, so, wie ihr mir für meinen Heimweg im Internet vorrechnet. Doch dann müsstet ihr auch zu den Randzeiten einen Service bieten, der seinen Namen verdient. Gerade wenn es Probleme gibt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch