Zum Hauptinhalt springen

Tramlinie 6 wird ab dem 4. April aufgetrennt

Bernmobil reagiert auf die Reklamationen wegen Lärmbelästigung an der neuen Tramlinie 6. Die Linie wird ab 4. April 2011 während der ganzen Betriebszeit vorübergehend aufgetrennt.

Ab 4. April wird die Linie 6 getrennt.
Ab 4. April wird die Linie 6 getrennt.
Urs Lindt

Die Regelung wurde bereits Anfang März angekündigt, nun hat Bernmobil das exakte Umstellungsdatum bekanntgegeben. Die Tramlinie 6 hätte sowieso während einer achtwöchigen Umbauphase der Weiche beim Zytglogge anfangs der Sommerferien aufgetrennt werden müssen. Die Strecke Zytglogge bis Worb Dorf wird weiterhin mit Trams befahren werden, wie Bernmobil in einer Mitteilung schreibt. Zwischen Fischermätteli und Bern Bahnhof werden Busse verkehren.

Das «Blaue Bähnli» gab in den engen Stadtberner Kurven einen ohrenbetäubenden Lärm von sich. Nach massiven Protesten fanden RBS und Bernmobil eine Lösung mit neuen Rädern, welche den maximalen Lärmpegel von 100 auf 74 Dezibel drückt. Auch das Quietschen sollte so verschwinden.

Bis zum Fahrplanwechsel 2011

Bernmobil und die RBS setzen alles daran, dass der druchgehende Trambetrieb mit den sanierten RBS-Fahrzeugen so schnell wie möglich wieder aufgenommen werden könne, heisst es weiter in der Mitteilung. Der Zeitpunkt hänge hauptsächlich von den Lieferfristen des Herstellers der neuen Räder für die blauen Trams ab. Bernmobil geht davon aus, dass die Linie 6 bis spätestens ab Fahrplanwechsel 2011 wieder durchgehend mit Trams befahren werden wird.

SDA/cls

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch