Zum Hauptinhalt springen

Töff-Streit in Belp: Weiterer Mann verhaftet

Die Polizei hat einen 34-jährigen Mann verhaftet, der in den Töff-Streit von Mitte Mai in Belp verwickelt war.

Akribisch durchsuchen Polizisten das Umland.
Akribisch durchsuchen Polizisten das Umland.
Susanne Keller
Die meisten von ihnen sind als Mitarbeitende...
Die meisten von ihnen sind als Mitarbeitende...
Susanne Keller
Die Polizei wurde wegen einer Auseinandersetzung mit mehreren Verletzten zum Motel Belp gerufen.
Die Polizei wurde wegen einer Auseinandersetzung mit mehreren Verletzten zum Motel Belp gerufen.
Leserreporter
1 / 16

Im Zusammenhang mit der blutigen Fehde unter Motorradclubs, die sich am 11. Mai vor einem Motel in Belp abgespielte, hat die Kantonspolizei Bern eine zweite Person verhaftet. Es handelt sich um einen 34-jährigen Mann, wie die Kapo gestern mitteilte.

Bereits seit letzter Woche befindet sich ein 35-Jähriger in U-Haft. Die genauen Hintergründe des Vorfalls sind nach wie vor unklar. Nach Medienberichten soll ein Revierkampf unter verfeindeten Töff-Gangs der Auslöser für die Fehde gewesen sein.

Demnach wollte der bisher nur im Ausland aktive Bandidos Motorcycle Club in der Region einen Ableger gründen – wogegen sich die Hells Angels mit Unterstützung der Berner Broncos wehrten.

Beim Streit waren die Beteiligten unter anderem mit Schuss- und Stichwaffen aufeinander losgegangen. Fünf Personen wurden verletzt.

(pkb)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch