Zum Hauptinhalt springen

Mit einem Messer ins Auge gestochen

Vor dem Sexclub Paradiso in der Lätti starb vor zwei Jahren ein Mann – erstochen im Streit. Am Montag standen ein Mazedonier und zwei Schweizer vor dem Regionalgericht in Biel.

Verhängnisvoller Ort: Vor dem Sexclub Paradiso stach ein Mazedonier einen Kosovaren nieder.
Verhängnisvoller Ort: Vor dem Sexclub Paradiso stach ein Mazedonier einen Kosovaren nieder.
Walter Pfäffli
Das ehemalige Motel am Autobahnanschluss Münchenbuchsee ist heute der Sexclub Paradiso. Vor drei Jahren kam hier ein Kosovare zu Tode.
Das ehemalige Motel am Autobahnanschluss Münchenbuchsee ist heute der Sexclub Paradiso. Vor drei Jahren kam hier ein Kosovare zu Tode.
Walter Pfäffli
Der Club 3000 liegt zwischen Münschenbuchsee und Schüpfen im Seeland.
Der Club 3000 liegt zwischen Münschenbuchsee und Schüpfen im Seeland.
Google Maps
1 / 13

Er sitzt ruhig im Gerichtssaal: Ein grosser, leicht korpulenter Mann mit kurz geschorenem Haar. Wenn er befragt wird, spricht er leise, überlegt, zurückhaltend. Die ihn flankierenden Polizisten und die Handschellen zeigen aber: Der Mann, ein 43-jähriger Mazedonier, ist der Hauptangeklagte. Seit zwei Jahren sitzt er hinter Gitter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.