ABO+

Tiere teilen liegt im Trend

Boll

Auf Moritz Maiers Plattform teilt man sich Rinder oder Schweine. Erst wenn genug Leute mitmachen, damit das gesamte Tier verwertet werden kann, wird es geschlachtet.

Moritz Maier von <a href="http://www.kuhteilen.ch" target="_blank">kuhteilen.ch</a> posiert mit Schweinen auf dem Schwand am 28.03.2019 in Münsingen.

Moritz Maier von kuhteilen.ch posiert mit Schweinen auf dem Schwand am 28.03.2019 in Münsingen.

(Bild: Christian Pfander)

Annic Berset

Nach Fleisch riecht es nicht, es ist nur ein bisschen kalt, wenn man die Kühlkammer der Metzgerei im emmentalischen Röthenbach betritt. Stünde man mit geschlossenen Augen darin, man könnte sich nicht vorstellen, wo man hier genau steht. Wer seine Augen aber öffnet, sieht vor sich mehrere Tonnen Fleisch, die hier aufgehängt worden sind. Es sind Rinderhälften von Moritz Maier. Vor gut vier Jahren gründete er die Plattform Kuhteilen.ch. «Nachhaltiger Fleischkonsum – darum geht es mir», sagt der 34-Jährige.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt