Zum Hauptinhalt springen

Thierry Carrel geht mit Herz an die Herzen

An der BEA sprach der Herzchirurg Thierry Carrell über Herzgesundheit, über den Sinn von Herzoperationen und seine ganz normale 100-Stunden-Woche. Er sagte auch, was er sich von der Miss-Schweiz-Wahl erhofft.

Thierry Carrell, Herzchirurg am BZ-Stand an der BEA.
Thierry Carrell, Herzchirurg am BZ-Stand an der BEA.
Walter Pfäffli

Beim BZ-Stand an der BEA warten schon ein paar Fans und ehemalige Patienten auf Thierry Carrel. Der Herzchirurg unterhält sich ein Weilchen mit ihnen, nimmt im roten Sessel zum Interview Platz und sagt, er spreche lieber Dialekt als Hochdeutsch. «Das ist in Bern wohl auch besser», sagt der 54-jährige Freiburger mit leichtem französischem Akzent.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.