Zum Hauptinhalt springen

Stundenschläger Hans von Thann wird restauriert

Das Lindenholz unter der Vergoldung der Zytglogge-Figur Hans von Thann ist morsch und angefault. Der Stundenschläger muss für acht Wochen abgebaut und restauriert werden.

Stundenschläger Hans von Thann muss umfassend restauriert werden.
Stundenschläger Hans von Thann muss umfassend restauriert werden.
Beat Mathys

Im letzten Jahr wurde dem Stundenstundenschläger des Zytgloggeturms ein morsches Bein diagnostiziert. Bei der genaueren Begutachtung der Figur von Hans von Thann kamen jedoch weitere Probleme zum Vorschein. Denkmalpflege und Restaurator stellten fest, dass das Holz unter der noch weitgehend intakten Vergoldung in grösserem Umfang verfault ist. Umfassende Wiederherstellungsarbeten seien unumgänglich, wie die Stadt Bern am Mittwoch mitteilte.

Acht Wochen Reha für Hans

Seit der letzten Gesamtrestauration des Zytgloggeturms vor rund dreissig Jahren hat sich der Zustand des Lindenholzes der Statue kontinuierlich verschlechtert, ohne dass dies bemerkt werden konnte. Nun muss der 500-jährige Stundenschläger demontiert werden, damit die Figur getrocknet, konserviert und restauriert werden kann.

Am Freitag wird Hans von Thann mit einem Hebekran von der Turmspitze abgebaut. Die folgenden Rehabilitationsarbeiten werden acht Wochen dauern und voraussichtlich 40‘000 Franken kosten. Während dieser Zeit werden der Stunden- und der Viertelstundenschlag ausbleiben.

Wem der Hosenlatz des guten Hans' ins Auge gefallen ist, erfährt hier, was es damit auf sich hat.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch