Zum Hauptinhalt springen

Stimmvolk wollte nichts von der Pionierrolle wissen

Die Energievorschriften fürs Bauen werden in Köniz nicht verschärft. Dem Volk ging die Regel im Baureglement zu weit, die einen Anteil von 70 Prozent erneuerbarer Energie vorgeschrieben hätte.

Am Sonntag schickte das Könizer Stimmvolk die Abstimmungsvorlage zu den Energievorschriften bachab. Im Bild Hansueli Pestalozzi vom Pro-Komitee vor der neuen Überbauung auf dem Gurtenareal.
Am Sonntag schickte das Könizer Stimmvolk die Abstimmungsvorlage zu den Energievorschriften bachab. Im Bild Hansueli Pestalozzi vom Pro-Komitee vor der neuen Überbauung auf dem Gurtenareal.
Christian Pfander
SVP-Parlamentarier Heinz Nacht ist ein wichtiger Gegner der Vorlage. Er posiert vor einem Wohnhaus, das ihm gehört. Er sagt, er könnte es nach neuen Energieregeln so nicht mehr sanieren.
SVP-Parlamentarier Heinz Nacht ist ein wichtiger Gegner der Vorlage. Er posiert vor einem Wohnhaus, das ihm gehört. Er sagt, er könnte es nach neuen Energieregeln so nicht mehr sanieren.
Susanne Keller
1 / 2

Supercool sei das. «Ich freue mich riesig.» Der Könizer Kaminfeger und SVP-Parlamentarier Heinz Nacht hat intensive Wochen hinter sich. Gestern Nachmittag kam die für ihn erlösende Nachricht: Das Könizer Stimmvolk hat Nein gesagt zu den neuen Energievorschriften im Baureglement. Und zwar klar mit 56 Prozent.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.