Zum Hauptinhalt springen

Stadt will doch nicht vor Bundesgericht

Die Stadt Bern akzeptiert die Niederlage vor Verwaltungsgericht. Bis auf weiteres gilt deshalb auf bestimmten Strassen im Marzili und im Kirchenfeld wieder Tempo 50 statt 30.

Die Einführung von Tempo 30 im Marzili- und im Kirchenfeldquartier verzögert sich.
Die Einführung von Tempo 30 im Marzili- und im Kirchenfeldquartier verzögert sich.
Adrian Moser

Die Stadt Bern macht einen Rückzieher. Noch vor zwei Wochen drohte sie mit dem Gang vors Bundesgericht. Der Grund: Das kantonale Verwaltungsgericht hatte die Stadt kurz zuvor gerügt. Bei Temporeduktionen im Marzili- und im Kirchenfeldquartier seien die Behörden unkorrekt vorgegangen, hiess es in dem Urteil.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.