Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Tour de Suisse: «Es geht auch weniger aufwendig»

Ziel- bzw. Startroute der beiden Tour-de-Suisse-Etappen am 12. und 13. Juni 2017.
Oliver Senn, Generaldirektor der Tour de Suisse, Reto Nause, Gemeinderat Stadt Bern und Thomas Iten, Gemeindepräsident Ostermundigen (von links), informieren am Montag, 8.5.2017, über die Tour de Suisse 2017 in der Region und Stadt Bern.
Vor allem in Bern und Ostermundigen werde das Radrennen für «gewisse Sperrungen und Umleitungen» sorgen, hiess es vonseiten der Organisatoren.
1 / 4

Tramgleisfrei

Der Lokalmatador Fabian Cancellara vor dem Bundeshaus während der Tour-de-Suisse-Einzelfahrt am Sonntag, 21.6.2015.
38,4 km musste er zurücklegen.
Die Zuschauer genossen es sichtlich, dass sie die sonst so viel befahrene Kreuzung Laubeggstrasse-Aargauerstalde am Samstagnachmittag in Beschlag nehmen konnten.
1 / 21