ABO+

Stadt Bern ist machtlos gegen Krähen

Hat die Stadt Bern den Kampf gegen die Saat­krähen aufgegeben? Nein, wehrt sich Biologin Sabine Tschäppeler. Bisher habe schlicht keine der ausprobierten Massnahmen gefruchtet.

Keine einfachen Gegner: Saatkrähen sind kluge Tiere. Sie durchschauen viele der Massnahmen schnell, welche die Stadt gegen sie einsetzt.

Keine einfachen Gegner: Saatkrähen sind kluge Tiere. Sie durchschauen viele der Massnahmen schnell, welche die Stadt gegen sie einsetzt.

(Bild: Hans Wüthrich)

Sheila Matti

Die Saatkrähen, die zurzeit hoch oben in den Bäumen der Stadt Bern sitzen und ihre Jungen ausbrüten, polarisieren. Freiluft­fanatiker ärgern sich über verschissene Sitzbänke, Anwohnern raubt das Gekrächze den Schlaf. Vogelfreude wiederum verteufeln jede Massnahme, mit der den Krähen zu Leibe gerückt wird.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt