Zum Hauptinhalt springen

Stadt begegnet kolonialem Rassismus mit Kunst

Ein denkmalgeschütztes Wandalphabet im Schulhaus Wylergut gilt heute als problematisch.

Der Buchstabe N steht im Fokus: Wandalphabet im Schulhaus Wylergut.
Der Buchstabe N steht im Fokus: Wandalphabet im Schulhaus Wylergut.
Adrian Moser

Über der Treppe und dem Tischfussballkasten prangt im Wylergut-Schulhaus ein farbenprächtiges Wandalphabet mit einem Sinnbild für jeden Buchstaben. Beim Z ist es eine Ziege, beim T eine Taube, beim I findet man einen rothäutigen «Indianer». Und beim N sieht man einen Menschen mit schwarzer Hautfarbe, dargestellt als exotisch geschmückter Wilder. Das Wort, das damit verbunden wird, gilt heute als rassistisch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.