Zum Hauptinhalt springen

Sporthallen um ein weiteres Jahr verzögert

Wegen der 15 Einsprachen musste die Sporthallen Weissenstein AG das Projekt anpassen. Sie wird ein ergänzendes Baugesuch einreichen. Dies verzögert den Bau der beiden Dreifachhallen erneut. Die Eröffnung ist nun für Sommer 2014 geplant.

Ein neues Wahrzeichen sollen die Sporthallen Weissenstein werden. Das Siegerprojekt «la pile» stammt
Ein neues Wahrzeichen sollen die Sporthallen Weissenstein werden. Das Siegerprojekt «la pile» stammt
Modell zvg

Ursprünglich sollten die Sporthallen Weissenstein (Spohawe) in diesem Herbst schon fertig sein. Der Eröffnungstermin wurde aber laufend weiter nach hinten verschoben. Zuletzt war von Herbst 2013 die Rede. Jetzt gibt es wieder einen neuen Termin: Im Juli 2014 sollen die Hallen bezugsbereit sein. Noch stehen erst die Profile: Die Bauarbeiten im Grenzgebiet von Bern und Köniz sollen im Frühling 2012 beginnen. Dies sagt Guido Albisetti, Verwaltungsratspräsident der Spohawe AG. Im Auftrag von Bern und Köniz entstehen zwei Dreifachturnhallen mit einem Zuschauerbereich von 2000 Plätzen und einer Infrastruktur für den Profisport.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.