Zum Hauptinhalt springen

Sonne-Restaurant brannte wegen Kaminrohr

Die Ursache des Grossbrandes vom 6. Februar in Rüfenacht ist geklärt. Der Brand ist auf die intensive Nutzung eines Ofens zurückzuführen.

Die Tiere des abgebrannten Bauernhauses werden verkauft.
Die Tiere des abgebrannten Bauernhauses werden verkauft.
Claudia Salzmann
Die Überreste des Restaurants Zur Sonne bieten einen traurigen Anblick.
Die Überreste des Restaurants Zur Sonne bieten einen traurigen Anblick.
Claudia Salzmann
Gemäss der Polizei geht der Schaden in die Millionenhöhe.
Gemäss der Polizei geht der Schaden in die Millionenhöhe.
Markus Siegrist
1 / 16

Die Ermittlungen des Dezernats Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern zum Brand des Restaurants «Zur Sonne» und des angebauten Ökonomieteils vom 6. Februar in Rüfenacht sind abgeschlossen.

Kaminrohr löste den Brand aus

Die Brandursache stehe in Zusammenhang mit den winterlichen Wetterverhältnissen und der dadurch resultierenden intensiven Nutzung eines Ofens im Ökonomieteil, teilte die Polizei mit. Die Strahlungswärme eines heissen Kaminrohrs im angebauten Ökonomieteil vermochte im Bereich einer Deckendurchführung den Brand auszulösen.

Das Restaurant und der angebaute Ökonomieteil waren beim Brand komplett zerstört worden. Die Höhe des entstandenen Schadens ist indes noch unklar. Beim Brand kamen weder Personen noch Tiere zu Schaden. Durch einen Grosseinsatz von mehreren Feuerwehren konnte ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude verhindert werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch