Zum Hauptinhalt springen

Sie will die Missenkrone nach Bern holen

Michèle Stofer aus Kehrsatz könnte am 11. Oktober zur Miss Schweiz gekrönt werden. Die 23-jährige Studentin über den Jungfrau-Marathon, politisierende Ex-Missen und die Begegnung mit der Neuen ihres Ex-Freundes im Missen-Camp.

Miss-Schweiz-Kandidatin Michèle Stofer aus Kehrsatz träumt davon, am 11. Oktober auf dem Bundesplatz in Bern zur schönsten Schweizerin gekürt zu werden.
Miss-Schweiz-Kandidatin Michèle Stofer aus Kehrsatz träumt davon, am 11. Oktober auf dem Bundesplatz in Bern zur schönsten Schweizerin gekürt zu werden.
zvg
«Ich werde sicher ziemlich nervös sein», meint die BWL-Studentin im Hinblick auf die Wahlgala in Bern.
«Ich werde sicher ziemlich nervös sein», meint die BWL-Studentin im Hinblick auf die Wahlgala in Bern.
Michael Bucher
Ganz schön sportlich: Michèle Stofer macht 4-5 Mal pro Woche Sport.
Ganz schön sportlich: Michèle Stofer macht 4-5 Mal pro Woche Sport.
zvg
1 / 7

Michèle Stofer kennt das Gefühl, an die eigenen Grenzen zu stossen. Vor sechs Jahren, war sie mit 17 Jahren die jüngste Teilnehmerin aller Zeiten am Jungfraumarathon. Trotz mehrmaligen Krampferscheinungen kämpfte sie sich in fünfeinhalb Stunden den Berg hoch. «Das war eine Extrem-Erfahrung», sagt die 23-Jährige rückblickend. Die Powerfrau aus Kehrsatz sitzt in der Lobby-Lounge-Bar des Schweizerhof-Hotels und trinkt eine Cola zero. Begrüsst wird sie hier witzigerweise von ihrer jüngeren Schwester Céline, welche dort an der Reception arbeitet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.