Zum Hauptinhalt springen

Serini-Areal ist plattgewalzt

Das Serini-Areal in der Berner Lorraine ist plattgewalzt. Marcos Chaves, einer der letzten vier Bewohner des Nachbarhauses, erzählt vom Abriss, der alten Lorraine und einer neuen Bar.

Ein weiteres Loch klafft in der Lorraine: So präsentiert sich derzeit das Serini-Areal.
Ein weiteres Loch klafft in der Lorraine: So präsentiert sich derzeit das Serini-Areal.
Claudia Salzmann
Vor Wochen bereits sind die Baumaschinen aufgefahren.
Vor Wochen bereits sind die Baumaschinen aufgefahren.
Claudia Salzmann
Ein Blick in die Bar, die wohl nur am Tag der Eröffnung leer war.
Ein Blick in die Bar, die wohl nur am Tag der Eröffnung leer war.
Sibylle Hartmann
1 / 12

Seit Wochen wird auf dem Serini-Areal an der Kreuzung Platanenweg und Lorrainestrasse gebaggert, zerstört und plattgewalzt. Hier entsteht ein Haus mit 12 Wohnungen. Das Haus nebenan soll renoviert werden und hier sind noch vier verbleibende Bewohner. Einer von ihnen ist Marcos Chaves, der seit 1999 im Haus wohnt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.