Zum Hauptinhalt springen

Seine Liebe zur Strassenbahn umfasst 21 Ordner

Der Berner Max Jaisli hat seit seiner Kindheit einegrosse Leidenschaft: die Trams. Der Sammler sieht sie als Inbegriff des Städtischen und hält deren Geschichte fotografisch fest.

Max Jaisli sammelt seit seiner Kindheit alles zum Thema Trams. «Wenn ich eines sehe, dann strahle ich», sagt er.
Max Jaisli sammelt seit seiner Kindheit alles zum Thema Trams. «Wenn ich eines sehe, dann strahle ich», sagt er.
Andreas Blatter

21 rote Ordner enthalten den ganzen Stolz von Max Jaisli. Entsprechend sorgfältig legt er sie auf den Tisch, entsprechend bedächtig klappt er sie auf. 5000 Fotos von Trams und Bussen bewahrt Jaisli hier auf – Fotos von allen Berner Trams seit den 70er-Jahren sowie von exotischeren aus Melbourne, Moskau oder Zagreb. «In Hongkong gibt es die weltweit einzigen doppelstöckigen Trams», sagt der 82-Jährige und zeigt auf ein Foto des riesigen Gefährts inmitten der asiatischen Metropole. «Früher gab es sie auch in Leicester, in England.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.