Zum Hauptinhalt springen

Schützenmatte wird für drei Tage ein Planungslabor

Die Stadt Bern wird im September die Schützenmatte drei Tage lang für Autos sperren. Vereine und Interessengruppen sollen in einem «Labor Schützenmatte» zeigen, wie sie sich die Zukunft der Fläche vorstellen.

tan
Quo vadis, Schützenmatte? Gut möglich, dass die Schütz bald kein Parkplatz mehr ist.
Quo vadis, Schützenmatte? Gut möglich, dass die Schütz bald kein Parkplatz mehr ist.
Raphael Moser
Beim Experiment sollen Ideen für die Nutzung der Schützenmatte gefunden werden.
Beim Experiment sollen Ideen für die Nutzung der Schützenmatte gefunden werden.
Claudia Salzmann
Utopische Vorschläge wie «Mehr Meer» gehen auch ein, aber ein bisschen träumen darf man ja.
Utopische Vorschläge wie «Mehr Meer» gehen auch ein, aber ein bisschen träumen darf man ja.
Claudia Salzmann
Während die Erwachsenen sich Gedanken darüber machen, ...
Während die Erwachsenen sich Gedanken darüber machen, ...
... haben auch die Kinder ihre Aktivitäten.
... haben auch die Kinder ihre Aktivitäten.
Claudia Salzmann
Der ganze Parkplatz wurde zum überdimensionalen Notizbuch umfunktioniert.
Der ganze Parkplatz wurde zum überdimensionalen Notizbuch umfunktioniert.
Claudia Salzmann
Viele wünschen sich anstelle des Parkplatzes einen Park.
Viele wünschen sich anstelle des Parkplatzes einen Park.
Claudia Salzmann
Das Forum dauert bis Sonntag.
Das Forum dauert bis Sonntag.
Claudia Salzmann
Slogan für die Schütz?
Slogan für die Schütz?
Claudia Salzmann
Die Ideen werden auch skizziert.
Die Ideen werden auch skizziert.
Claudia Salzmann
Eine Kletterwand?
Eine Kletterwand?
Claudia Salzmann
Oder ein Platz für Kunst?
Oder ein Platz für Kunst?
Claudia Salzmann
So könnte es in 50 Jahren aussehen. Wie würde dieser Park heissen?
So könnte es in 50 Jahren aussehen. Wie würde dieser Park heissen?
Claudia Salzmann
Ein Biotop wäre schön.
Ein Biotop wäre schön.
Claudia Salzmann
Ein Openair-Kino?
Ein Openair-Kino?
Claudia Salzmann
Ein Bad mit Rutschbahn in die Aare?
Ein Bad mit Rutschbahn in die Aare?
Claudia Salzmann
Oder einfach nur eine Wiese?
Oder einfach nur eine Wiese?
Claudia Salzmann
Von Donnerstag bis Sonntag findet auf das «Labor Schützenmatte» statt. So sah der Aufbau aus.
Von Donnerstag bis Sonntag findet auf das «Labor Schützenmatte» statt. So sah der Aufbau aus.
Lukas Blatter
Mit blauem Klebeband wurde die gesamte Fläche des zentrumsnahen Platzes schraffiert.
Mit blauem Klebeband wurde die gesamte Fläche des zentrumsnahen Platzes schraffiert.
Lukas Blatter
Ebenso wurde aus Holz ein Infopavillon mit begehbarer Aussichtsplattform errichtet.
Ebenso wurde aus Holz ein Infopavillon mit begehbarer Aussichtsplattform errichtet.
Lukas Blatter
In der Grossen Halle der Reitschule wird Stadtpräsident Alexander Tschäppät am Donnerstagabend die Teilnehmer des öffentlichen Forums begrüssen. Hierzu haben Leute vom Stadtplanungsamt ein begehbaren Gebäudemodell aufgebaut.
In der Grossen Halle der Reitschule wird Stadtpräsident Alexander Tschäppät am Donnerstagabend die Teilnehmer des öffentlichen Forums begrüssen. Hierzu haben Leute vom Stadtplanungsamt ein begehbaren Gebäudemodell aufgebaut.
Lukas Blatter
1 / 23

Die seit Anfang Jahr bestehende Begleitgruppe zur Neuplanung des heutigen Parkplatzes beim Kulturzentrum Reitschule wünschte sich ein solches Labor. Die Stadtregierung entsprach an ihrer Sitzung von dieser Woche diesem Wunsch, wie sie am Donnerstag mitteilte.

Der dreitägige Anlass ist Teil des partizipativen Planungsprozesses zur Erarbeitung eines neuen Nutzungskonzepts für die Schützenmatte. Zum Auftakt der Labor-Tage findet am 4. September ein «Schützenmatte-Forum» in der Grossen Halle der Reitschule statt.

Dabei können sich Interessierte über den Stand des laufenden Prozesses informieren und sich an der Diskussion zur Zukunft der Schützenmatte beteiligen.

Mehr Geld nötig

Nach jahrelangem Hin und Her hatte der Berner Gemeinderat im Februar 2012 dem Stadtrat einen Planungskredit von 475'000 Franken für die Neugestaltung der Schützenmatte vorgelegt. Schon damals schrieb die Stadtregierung, sie wolle das Nutzungskonzept gemeinsam mit den Grundeigentümern und den verschiedenen Interessengruppen entwickeln.

Der Stadtrat stimmte dem Kredit im Mai 2013 ohne Gegenstimme zu. Dieser Kredit muss nun wegen des Labors um 75'000 Franken erhöht werden, wie der Berner Gemeinderat in seiner Mitteilung vom Donnerstag schreibt. Er wird dem Stadtparlament einen entsprechenden Antrag vorlegen.

Die Stadtverwaltung hat auf der Internetseite der Stadt Bern auch eine eigene Unterseite zur Schützenmatt-Planung eingerichtet.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch