Zum Hauptinhalt springen

SCB: Gelbe Karte für Raucher

Die Eishockeyklubs wollen in dieser Saison das Rauchverbot im Stadion vehementer durchsetzen: SCB-Fans, die im Stadion rauchen, werden neuerdings verwarnt. Notfalls wird sogar ein Stadionverbot verhängt.

Ein militanter Nichtraucher ist SCB-Geschäftsführer Marc Lüthi gewiss nicht. Dafür zieht er selber viel zu gerne am Glimmstängel. Dennoch setzt sich Lüthi dafür ein, dass das Rauchverbot auf der Tribüne der neuen Postfinance-Arena in dieser Saison vehementer durchgesetzt wird als früher. «Wir bieten Sport», sagt Lüthi, «und Sport und Rauch vertragen sich einfach nicht.» Er selber stelle sich kurz an die frische Luft, wenn ihn das Gefühl überkomme, eine Zigarette rauchen zu müssen. Aber auch wer im Stadion rauchen wolle, habe dazu genügend Möglichkeiten: «Im Village im ersten Stock, aber auch hinter den Toren und in den Ecken gibt es Raucherzonen.»

Bern: Stadionverbot

Konsequenter vorgehen als in der Vergangenheit will der SCB gegen Raucher auf der Tribüne. Wenn die Sicherheitsleute einen Fan beim Qualmen erwischen, zeigen sie ihm eine symbolische gelbe Karte, die sie mitführen. Gegen Wiederholungstäter kann sogar ein Stadionverbot verhängt werden, bestätigte Lüthi einen Bericht in der gestrigen Ausgabe von «20 Minuten». Die Raucherzonen werden im Stadion so lange zur Verfügung stehen, wie kein allgemeines Verbot durch das Gesetz vorgeschrieben wird.

Biel: Rücksicht nehmen

Im Stadion des EHC Biel haben die Verantwortlichen vor allem die Zuschauer auf den Sitzplätzen im Visier, weil die Stehrampe schwer zugänglich und damit schwierig zu überwachen ist. Bisher sei das Rauchverbot im Stadion eher lasch gehandhabt worden, räumte gestern EHCB-Geschäftsführer Daniel Villard auf Anfrage ein. «In dieser Saison wollen wir aber konsequenter sein.» Sitzplatzzuschauer würden von den Sicherheitsleuten auf das Rauchverbot hingewiesen. Helfen sollen ausserdem kurze Spots in den Drittelspausen, in denen die Bieler Spieler um Rücksicht bitten. Unterstützt wird der EHC Biel in seinem Bestreben nach einem rauchfreien Eisstadion vom Präventionsprogramm «cool and clean» von Swiss Olympic.

Langnau: Appell an Fans

Auch der dritte Berner A-Klub, die SCL Tigers, engagieren sich bei «cool and clean». Von Restriktionen hält Langnaus Geschäftsführer Heinz Schlatter allerdings wenig: «Das führt nur zu Unmut.» Lieber appelliere man an die Vernunft und die Fairness?der Fans. «Unsere Sicherheitsleute suchen das Gespräch mit den Rauchern», so Schlatter. Sanft würden diese darauf hingewiesen, zumindest während des Drittels auf das Rauchen zu verzichten. Weiterhin erlaubt ist das Rauchen in den Restaurationsbetrieben der Ilfishalle.

Das Reglement des Schweizerischen Eishockeyverbandes über Ordnung und Sicherheit schreibt unter Artikel 12 ein Rauchverbot im Stadion zwingend vor.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch