Zum Hauptinhalt springen

Rollerfahrer bei Selbstunfall schwer verletzt

Am frühen Freitagmorgen verunfallte ein Rollerfahrer auf der Mettstrasse in Biel schwer. Er wurde in kritischem Zustand ins Spital gebracht.

Der Unfall passierte auf der Mettstrasse auf Höhe der Hausnummer 108.
Der Unfall passierte auf der Mettstrasse auf Höhe der Hausnummer 108.
Google Streetview

Kurz nach 4 Uhr früh verunfallte ein 32-jähriger Mann am Freitagmorgen auf der Mettstrasse in Biel schwer. Er war mit seinem Roller stadtauswärts unterwegs, als er erst in eine Mittelinsel und danach ins Trottoir prallte und stürzte. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu, wie die Kantonspolizei Bern mitteilt. Der Verunfallte wurde in kritischem zustand von einem Ambulanzteam ins Spital gebracht.

Die Mettstrasse war stadtauswärts für die Dauer der Unfallarbeiten während rund dreieinhalb Stunden für den Individualverkehr gesperrt. Der Schwerverkehr und der Öffentliche Verkehr wurden wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Die Polizei hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

pkb/nik

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch