Zum Hauptinhalt springen

«Rapsi» und «Rupsi» sollen eins werden

Im Bären fand am Montagabend ein Infoanlass zur Fusion von Rapperswil und Ruppoldsried statt. Von den rund 60 Besuchern kaum kritisiert und vom Kanton gelobt, geht das Projekt nun in die Mitwirkung.

Blick in die Zukunft: Primär Ruppoldsrieder besuchten am Montagabend den Fusionsanlass im Bären Rapperswil.
Blick in die Zukunft: Primär Ruppoldsrieder besuchten am Montagabend den Fusionsanlass im Bären Rapperswil.
Urs Baumann

«Rapsi und Rupsi» klingt nach einem Hamsterpaar oder zwei Kindercomic-Helden. Doch handelt es sich um die Übernamen der Seeländer Gemeinden Rapperswil und Ruppoldsried. «Rapsi» und «Rupsi» wollen per 1.Januar 2013 fusionieren. Um die Bevölkerung über den Stand der Dinge aufzuklären, fand am Montagabend im Rapperswiler Bären eine Infoveranstaltung statt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.