Zum Hauptinhalt springen

Pop-up-Bar auf dem Dach des Blindenheims

Das Restaurant Provisorium 46 eröffnet gemeinsam mit dem Blinden- und Behindertenzentrum in der Länggasse eine Bar.

Melanie Molo (links) und Kristina Grbesic vom Provisorium 46.
Melanie Molo (links) und Kristina Grbesic vom Provisorium 46.
Franziska Rothenbühler
Die neue Dachterrassenbar punktet mit ihrer Aussicht.
Die neue Dachterrassenbar punktet mit ihrer Aussicht.
Franziska Rothenbühler
Im Provisorium arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung in der Küche und im Service.
Im Provisorium arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung in der Küche und im Service.
Franziska Rothenbühler
1 / 4

Am Samstag steigen die Bernerinnen und Berner am Rooftop Day wieder auf fremde Dachterrassen. Der Event wird zum sechsten Mal von der Onlineplattform «Ron Orp» organisiert. Dabei kann jeder seine private Dachterrasse für die Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Besucher erhaschen seltene Ausblicke über den Hirschengraben, erleben eine Brise über den Dächern der Altstadt oder erblicken den Sonnenuntergang in der Länggasse.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.