Zum Hauptinhalt springen

Polizei schnappt jugendliche Hanfdiebe

Vier Jugendliche sind am Dienstagabend in Kerzers in Treibhäuser eingedrungen, um dort CBD-Hanf zu stehlen. Weit kamen sie nicht.

Legaler CBD-Hanf enthält kaum THC, sieht dem illegalen Hanf aber zum Verwechseln ähnlich.
Legaler CBD-Hanf enthält kaum THC, sieht dem illegalen Hanf aber zum Verwechseln ähnlich.
Keystone

Gegen 20.30 Uhr am Dienstagabend wurde der Kantonspolizei Freiburg gemeldet, dass Unbekannte in Kerzers in Treibhäuser eingebrochen seien, um dort CBD-Hanf zu stehlen, sogenannt «legales Gras» mit geringem THC-Gehalt. Gemäss einer Mitteilung hätten Angestellte die Eindringlinge in die Flucht geschlagen.

Der Polizei gelang es, die vier Täter anzuhalten. Zu dem Zeitpunkt trugen sie drei Kilogramm Hanf auf sich. Die vier 17- bis 18-jährigen Männer, allesamt wohnhaft im Kanton Freiburg, wurden vorübergehend festgenommen und für weitere Abklärungen auf einen Polizeiposten gebracht.

Die Täter haben den Einbruch gestanden. Darüber hinaus haben sie auch zugegeben, Marihuana konsumiert zu haben. Sie befinden sich inzwischen wieder auf freiem Fuss, werden sich aber noch vor der Justiz verantworten müssen.

pd/mb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch