Zum Hauptinhalt springen

Nun ist auch das letzte Pfarrhaus verkauft

Mit dem Verkauf des Pfarrhauses in Limpach in der Gemeinde Fraubrunnen, hat der Kanton Bern sein letztes Pfarrhaus veräussert.

Das Pfarrhaus Limpach wurde als letztes Pfarrhaus vom Kanton verkauft.
Das Pfarrhaus Limpach wurde als letztes Pfarrhaus vom Kanton verkauft.
Beat Mathys

Der Kanton Bern hat das letzte von insgesamt 107 Pfarrhäusern verkauft, die sich einst in seinem Besitz befanden. Es handelt sich um das Pfarrhaus in Limpach in der Gemeinde Fraubrunnen.

Der Regierungsrat hat den Verkauf an zwei Private genehmigt, wie er am Donnerstag mitteilte. Das Pfarrhaus samt Umschwung diene nicht mehr zur Erfüllung einer kantonalen Aufgabe, hiess es zur Begründung.

Der Regierungsrat hatte 2005 den Verkauf der Pfarrhäuser beschlossen. Er kam damit einer Forderung des Grossen Rates nach.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch