Zum Hauptinhalt springen

Noch eine Hürde fürs Tierheim

Der Berner Tierschutz will seit zehn Jahren ein neues Tierzentrum bauen. Jetzt dauert es wieder rund ein Jahr länger.

Schon im August 2015 standen die Profile auf der Waldlichtung im Bremgartenwald. Nach der Abstimmung im März sollte der Weg für den Bau des Tierheims frei sein.
Schon im August 2015 standen die Profile auf der Waldlichtung im Bremgartenwald. Nach der Abstimmung im März sollte der Weg für den Bau des Tierheims frei sein.
Beat Mathys
Die Einsprachen sind zwar vom Tisch, trotzdem dauerts noch: Das neue Tierheim des Berner Tierschutzes in der Eymatt würde so aussehen.
Die Einsprachen sind zwar vom Tisch, trotzdem dauerts noch: Das neue Tierheim des Berner Tierschutzes in der Eymatt würde so aussehen.
zvg
Im Tierheim Oberbottigen leben rund 30 Hunde, 70 Katzen sowie einige Meerschweinchen, Vögel und andere Haustiere.
Im Tierheim Oberbottigen leben rund 30 Hunde, 70 Katzen sowie einige Meerschweinchen, Vögel und andere Haustiere.
Urs Baumann
1 / 7

Eine Frage brennt den Gönnern des Vereins Berner Tierschutz schon seit zehn Jahren unter den Nägeln: Wann entsteht endlich das neue Tierheim? Eine konkrete Antwort erhielten sie an der Jahresversammlung vom Donnerstag wieder nicht.

Denn der Vorstand um Vereinspräsidentin Dorothea Loosli durchläuft seit einem Jahrzehnt einen Hindernislauf, um für ihr Tierzentrum in Oberbottigen einen Ersatz zu bauen. Jetzt verzögert sich der Bau wieder um rund ein Jahr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.