Zum Hauptinhalt springen

Neues Liebespaar im Nationalrat

Die Schweiz hat ein neues Polit-Traumpaar: Der Berner SP-Nationalrat Matthias Aebischer und die Zürcher GLP-Fraktionschefin Tiana Moser sind ein Paar.

Sie konnte ihre Liebe im Nationalrat zwei Jahre lang geheim halten, bis der Blick ihre Beziehung am Sonntag (4. 11.2018) publik machte: Tiana Angelina Moser (GLP/ZH) und Matthias Aebischer (SP/BE).
Sie konnte ihre Liebe im Nationalrat zwei Jahre lang geheim halten, bis der Blick ihre Beziehung am Sonntag (4. 11.2018) publik machte: Tiana Angelina Moser (GLP/ZH) und Matthias Aebischer (SP/BE).
Keystone
Mehr wollen die beiden jedoch nicht von ihrem privaten Glück preisgeben. Das Bild stammt vom traditionellen Parlamentarierlauf «Parlamotion» im Jahr 2016.
Mehr wollen die beiden jedoch nicht von ihrem privaten Glück preisgeben. Das Bild stammt vom traditionellen Parlamentarierlauf «Parlamotion» im Jahr 2016.
Keystone
Vor seiner Polit-Karriere hat Aebischer lange beim SRF gearbeitet. Aktuell gilt er als möglicher Nachfolger von Ständerat Hans Stöckli, falls dieser zurücktritt.
Vor seiner Polit-Karriere hat Aebischer lange beim SRF gearbeitet. Aktuell gilt er als möglicher Nachfolger von Ständerat Hans Stöckli, falls dieser zurücktritt.
Keystone
1 / 5

Fast zwei Jahre lang konnten sie es geheim halten. Am Samstag machte der Blick ihre Liebe publik. Die beiden Nationalräte Tiana Moser (GLP) und Matthias Aebischer (SP) sind ein Paar. Mehr zu ihrem privaten Glück wollte Moser gegenüber Sonntagsblick jedoch nicht preisgeben.

Bekannt ist lediglich, dass beide je drei Kinder mit in die Beziehung bringen. Der ehemalige «Tagesschau»- und «Club»-Moderator Aebischer lebt in Bern, die Umweltwissenschaftlerin Tiana Moser in Zürich.

Moser könnten zukünftig politisch nicht nur auf nationaler Ebene, sondern auch für ihre Heimatstadt, bzw. ihren Heimatkanton tätig sein. Sie gilt in Zürich als potentielle Kandidatin für den Stadt- und den Regierungsrat. Aebischer indes gilt als möglicher Nachfolger vom Berner Ständerat Hans Stöckli, wenn dieser zurücktritt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch